25.01.2019 - Die dritte Runde startete leider krankheitsbedingt mit drei kampflosen Partien.

An dieser Stelle wünsche ich gute Besserung und hoffe alle am nächsten Freitag wieder gesund und munter zur vierten Runde begrüßen zu dürfen.

Wieder verliefen die meisten Partien erwartungsgemäß. Bernd Dombrowa und Markus Steger hatten am Freitag die längste Partie; sowohl was die Züge als auch die Zeit betrifft. Die Partie ging bis ca. halb eins und hatte 68 Züge. Die Schlußphase der Partie verlief recht chaotisch, den Markus Steger war in hochgradiger Zeitnot und ließ einige gute Gelegenheiten zum Sieg aus. Die Partie endete mit einem Unentschieden.

Malte Ehrig schaffte gegen den DWZ stärkeren Michael Cohnen auch ein Remis. Eine schöne Leistung!

Auch möchte ich wieder Sven-Holger Akstinat und Michael Bradtka danken, die für die Verpflegung der Teilnehmer sorgten. Und die Bretter bauen sich ja auch nicht von alleine auf. Sven: SUPER JOB!

Auch vielen Dank an die übrigen Helfer!

Die nächste Runde findet am Freitag, den 01.02.2019 statt.