22.02.2019 - Es ist getan! Die 7. und damit letzte Runde wurde gespielt.

 

Mark Lamprecht, Favorit um Turniersieger zu werden, spielte mit Weiß gegen Oleg Leontiev. Erwartungsgemäß kam die englische Eröffnung auf das Brett. Im 24.Zug  war Schwarz  unachtsam und verlor durch einen Abzug im selben Zug eine Figur. Der nachfolgende "Widerstand ist zwecklos! Die Trekkie Fans kennen das.

Wolf-Dieter Meißner und Sven-Holger Akstinat trafen sich an dem anderen Spitzenbrett. Wolf- Dieter Meißner führte die weißen Steine und packte gegen den Franzosen das Flügelgambit aus. Ein seltener Gast auf Turnierebene, aber als Überraschung immer gerne gesehen! Beide Spieler einigten sich auf ein Remis.

Wolfgang Scholzen, machte sich noch Hoffnung auf den Turniersieg mit seinen 4,5 Punkten. Es reichte nicht. Remis gegen Wolfgang Weiler.

Damit gewann Mark Lamprecht mit 6 Punkten, gefolgt von Wolf-Dieter Meißner mit 5,5 Punkten und Wolfgang Scholzen mit 5 Punkten.

Es war ein schönes, faires und ruhiges Open dieses Jahr und es war mir eine Freude mit durch das Turnier zu führen! Ich bedanke mich bei allen, die mitgeholfen hatten das Turnier zu organisieren! Insbesondere bedanke ich mich noch mal bei Michael Bradtka! Er war immer fleißig dabei die Brötchen zu schmieren und beim Aufbau der Bretter zu helfen.

Mein weiterer Dank gilt Heiko Martin! Er pflegt und hätschelt unsere Homepage immer auf den aktuellen Stand!